Allgemeine Geschäftsbedingungen der Dienstleistungen von Luchthaventrans BVBA


Art. 1.: Personen die einen Transport angefordert haben, werden 10 Minuten vor der vereinbarten Zeit, an der zuvor an Brussels Airlines mittgeteilten Adresse abgeholt. Im Falle eines unvorhersehbaren Staus, Bauarbeiten und/oder schlechten Wetterbedingungen, können die Kunden persönlich von Luchthaventrans kontaktiert werden, um die vereinbarte Zeit zu ändern. Personen, die einen Transport angefordert haben, müssen 10 Minuten vor vereinbarter Zeit bereit stehen. Der Fahrer wird maximal 15 Minuten nach vereinbarter Zeit warten. Bitte kontaktieren Sie unverzüglich Luchthaventrans, wenn der Fahrer 15 Minuten nach der vereinbarten Zeit nicht erschienen ist.

Art. 2.: Personen die von Luchthaventrans am Flughafen abgeholt werden, müssen mit einem Schild mit der Inschrift „Brussels Airlines“ und den Namen des Kunden empfangen werden. Die Luchthaventrans Fahrer warten in der Ankunftshalle, in der Nähe der JAVA Corner Coffee Bar (auf der rechten Seite, wenn Sie die Halle für die Gepäckaufnahme verlassen). Kunden, die den Luchthaventrans Fahrer nicht finden können, müssen sich zum Brussels Airlines Schalter in der Ankunftshalle begeben. Personen die einen Transport angefordert haben und sich nicht auf den zuvor mitgeteilten Flug befinden, sind dazu verpflichtet, Luchthaventrans unverzüglich zu informieren. Im Falle einer Flugannullierung, einer Umbuchung oder Änderung der Flugzeiten, ist es ebenfalls Pflicht, eine von Brussels Airlines stellvertretende Person am Abflughafen oder den Brussels Airlines Service Centre (+32 2 723 23 62) zu benachrichtigen. Falls Kunden, die einen Transport angefordert haben, Luchthaventrans und/oder Brussels Arilines nicht über Buchungsänderungen und/oder Annullierungen benachrichtigen, wird der Transportservice gemäß Vereinbarung gekündigt. In diesem Falle müssen diese Personen persönlich ein anderes Transportmittel auf eigene Kosten zu ihrem Bestimmungsort buchen.

Art. 3.: Luchthaventrans ist für jeglichen zugefügten Schaden an Personen, die einen Transport angefordert heben, haftbar. Dies gilt für Schäden die durch völlige oder teilweise unangemessene Leistung entstehen, ausgenommen „force majeur“ (wie beispielsweise außergewöhnliche Wetterbedingungen, unerwarteter Verkehrsstau, unangekündigte Bauarbeiten, Demonstration,…). Diese Bedingungen gelten nicht, wenn Luchthaventrans beweisen kann, dass alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen für einen ruhigen und sicheren Transport genommen wurden und die vertraglichen Verpflichtungen eingehalten wurden. Brussels Airlines ist nicht verantwortlich für Mängel, die durch Luchthaventrans verursacht wurden. Alle Beschwerden müssen aus diesem Grund sofort an Luchthaventrans eingereicht werden.

Art. 4.: Luchthaventrans ist, gesetzmäßig mit den Bedingungen des Regent’s Dekret des 15. Juni 1947 bezüglich den Transport von Personen, ordnungsgemäß versichert.

Art. 5.: Ein Kindersitz steht den Kunden zur Verfügung. Dieser muss mindestens 24 Stunden im Voraus angefragt werden.

Art. 6.: Luchthaventrans muss über zusätzliches Gepäck im Voraus informiert werden. Unter Übergepack versteht sich, dass die Anzahl von Brussels Airlines erlaubtes Freigepäck, Maße und Gewicht überschritten wird. In diesem Fall kann auf Kosten des Kundens ein zusätzlicher Transport für unvorhergesehenes Gepäck einberufen werden. Der Fahrer kümmert sich um das Auf- und Entladen des Gepäcks.

Art. 7.: Das transportieren von Haustieren (Katzen und Hunde) muss im Voraus angekündigt werden. Kleinere Tiere müssen in einem dichten, geruchssicheren Weichschalenbehälter untergebracht sein. Hunde, die über 8kg wiegen, müssen in einem speziellen Container transportiert werden.

Art. 8.: Das Transportieren von aggressiven oder betrunkenen Personen kann jederzeit eingestellt werden.

Close