Frühling in Belgien

Frühling ist definitiv die beste Jahreszeit, um Belgien zu besuchen. Die Tage werden länger, und die Temperaturen sind angenehm - weder zu heiß noch zu kalt. Es ist die Zeit des Jahres, wenn alles aus der Winterstarre erwacht und man auf einer der zahllosen Terrassen bei einem Drink den Sonnenuntergang genießen kann.

Frühling ist auch die Zeit, in der die ganze Natur aus dem langen Winterschlaf erwacht und in einem Feuerwerk von Farben und süßen Düften explodiert. Viele Touristen strömen dann in die benachbarten Niederlande, um die berühmten Tulpenfelder zu bewundern. Aber nur wenige wissen, dass auch Belgien ein Blütenparadies ist.

Entdecken Sie die 10 besten Ziele für Garten- und Naturliebhaber:


Hallerbos 

1. Hallerbos:

Im Frühling, etwa in der zweiten April-Hälfte, bedeckt ein märchenhafter Teppich von blauen Blüten - Hasenglöckchen - den Boden des lichten Buchenwaldes. Die beste Zeit des Tages für einen Besuch ist früh morgens oder zur Nacht, wenn die Blüten ihren vollen Duft verbreiten.
Adresse: Bei Halle, 20 km außerhalb von Brüssel.


2. Groot-Bijgaarden - Burg und Gärten:

Vom 4. April bis zum 3. Mai 2020 findet hier in den Parkanlagen um die Burg Groot-Bijgaarden aus dem 12. Jahrhundert und den Gewächshäusern die Floralia Brussels, eine fantastische Blumenschau statt. Schlendern Sie über das 14-Hektar große Gelände, bewundern Sie das Meer von bunten Blüten und verirren Sie sich im Labyrinth der Tulpen.
Adresse: Isidoor Van Beverenstraat 5, 1702 Groot-Bijgaarden.


Hasselt Japanese Garden

3. Japanischer Garten in Hasselt:

Der größte japanische Garten in ganz Europa, ein idealer Ort zum Lustwandeln, Meditieren und einfach die freie Natur genießen. Besonders im Frühling, wenn die 250 Kirschbäume sich in einen duftenden Blütenwald verwandeln.
Adresse: Gouverneur Verwilghensingel 23, 3500 Hasselt.


4. Middelheimpark Antwerpen:

Eines der ältesten Open-Air-Museen der Welt. Im Middelheimpark sind mehr als 200 Kunstwerke ausgestellt - vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart -, darunter Skulpturen von Auguste Rodin, Rik Wouters und Alexander Calder. Ein perfektes Ausflugsziel für Kinder, Kunstliebhaber und Naturfreunde. Der Park ist ganzjährig geöffnet, und der Eintritt ist frei.
Adresse: Middelheimlaan 61, 2020 Antwerpen.


 

5. Königliche Gewächshäuser in Laeken:

Wie auch das nahegelegene Palais Château Royal sind auch die königlichen Gewächshäuser nur für wenige Wochen im Jahr fürs breite Publikum geöffnet. Gewächshäuser geöffnet von Ende April bis Anfang Mai (buchen Sie Ihren Besuch gerne im Voraus). Die 15 Glaspavillons auf einen Areal von 4 Hektar sind ein Paradebeispiel für Jugendstilarchitektur und locken jährlich Besucher mit ihrer exotischen Blütenpracht.
Adresse: Château de Laeken, Avenue du Parc Royal, 1010 Brussels (Laeken).

Royal Greenhouse

6. Rosengarten des Schlosses Coloma:

Der Rosengarten von Coloma mit seinen 3000 Rosensorten und 30.000 Pflanzen ist der größte seiner Art in ganz Europa und ein echter Geheimtipp für Belgienbesucher. Die Parkanlage ist in mehrere Gärten aufgeteilt und liegt neben dem mit gleichen Namen benannten Schloss aus dem 16. Jahrhundert.
Adresse: J. Depauwstraat 1, 1600 Sint-Pieters-Leeuw.


7. Van Buuren-Museum und -Gärten:

Dieses typische Art-Déco-Haus, einst im Besitz des Bankiers und Kunstmäzens David van Buuren, besticht durch seine zahlreichen Kunstwerke - von Wandteppichen, seltenen Möbeln bis hin zu Glaskunst. Sehenswert sind auch die schönen Gärten: der malerische „Jardin Pittoresque“ und der große geometrische Rosengarten sowie das „Labyrinth" und der verträumte Herzgarten „Jardin du Cœur“. Die Gärten können ganzjährig besichtigt werden.
Adresse: 41 Avenue Léo Errera, 1180 Brussels.


Villers Abbey 

8. Kloster Villers-la-Ville:

Die Ruine der Zisterzienser-Abtei von Villers-la-Ville ist eine der malerischsten historischen Stätten Belgiens. Wandeln Sie durch die majestätischen Ruinen und lassen sie sich zurückversetzen ins Leben der Mönche, ins 12. Jahrhundert. Entdecken Sie eine verführerische Welt von Farbe und Duft in den vier alten Gärten: dem medizinischen Kräutergarten, dem Klostergarten, dem Mönchsgarten und dem pharmazeutischen Garten.
Adresse: Rue de l'Abbaye, 55, 1495 Villers-la-Ville.



9. Domaine Solvay de la Hulpe:

Das Areal von über 227 Hektar breitet sich der Park von Solvay aus - eine Reihe von Gärten mit Wäldchen, Teichen und Belvederes - ist eines der sehenswertesten Besuchsziele in Wallonien. Das dazugehörige Château de la Hupe ist ausschließlich für private Veranstaltungen zugänglich. Die Stallungen des Schlosses beherbergen die Fondation Folon mit 500 Kunstwerken des berühmten belgischen Künstlers Jean-Michel Folon.
Adresse: Chaussée de Bruxelles, 111, 1310 La Hulpe.


10. Die Parks von Brüssel:

Brüssel ist eine der grünsten Hauptstädte Europas, mit einer Vielzahl an idyllischen Parks, jeder mit seiner eigenen Geschichte, Architektur, Baum- und Pflanzenvielfalt. Ganz oben auf der Liste sehenswerter Parks: der Parc du Cinquantenaire, der Parc Léopold, der Bois de la Cambre, der Parc de la Woluwé, der Parc de Tervueren and der Park von Laeken. Und wenn Sie einen grünen Papagei auf einem Baum erspähen, dann träumen Sie nicht. 1966 wurde der erste Papagei im Park von Tervueren gesichtet. Inzwischen ist die Population auf stolze 12,000 Vögel angewachsen!




Als Paar, als Familie mit Kindern oder einfach mit Freunden ... Belgien im Frühling ist immer eine Reise wert! Suchen Sie nach günstigen Flügen und buchen Sie jetzt Ihre Tickets für Brüssel.

book_now_blue