Spezielle Hilfe: Gesetzliche Richtlinien

Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität werden in Übereinstimmung mit der Verordnung (EG) Nr. 1107/2006 vom 5. Juli 2006 über die Rechte von Fluggästen mit Behinderung und Fluggästen mit eingeschränkter Mobilität befördert. Flughafenbehörden sind für die Behandlung verantwortlich Fluggäste, die in die und aus den USA reisen, werden mit Wirkung vom 13. Mai 2009 gemäß den U.S. DOT-Bestimmungen, Kapitel 14, Teil 382 des Code of Federal Regulations, befördert.

 

Gesetzliche Richtlinien zu allen Flügen (ausgeschlossen USA)

Was ist eine "behinderte Person" oder eine "Person mit eingeschränkter Mobilität"?
(EC Nr. 1107/2006 art 2):

Person, deren Mobilität bei der Benutzung von Beförderungsmitteln wegen einer körperlichen (sensorischen oder motorischen, dauerhaften oder zeitweiligen) Behinderung, einer geistigen Behinderung oder Beeinträchtigung, wegen anderer Behinderungen oder aufgrund des Alters eingeschränkt ist und deren Zustand angemessene Unterstützung und eine Anpassung der für alle Fluggäste bereitgestellten Dienstleistungen an ihre besonderen Bedürfnisse erfordert.

Gesetzliche Richtlinien zu den Flügen von/nach USA

Was ist eine "behinderte Person"?

Eine behinderte Person ist eine Person, deren Alltagsleben wegen einer körperlichen (sensorischen oder motorischen, dauerhaften oder zeitweiligen) Behinderung eingeschränkt ist. Ein Dossier über die Beeinträchtigung dieser Person muss erfasst werden oder diese Person muss einen Behindertenausweis besitzen. (14 C.F.R. § 382.3.)


Hinweise für US Bürger und Reisende in die und aus den USA

Falls Sie eine Kopie von der amerikanische Regulation (U.S. Regulation, 14 CFR Part 382) erhalten mögen, haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

  • Fragen Sie eine Kopie der Regulation in allen Flughäfen in USA oder in Brussels Airport
  • Kontaktieren Sie die Hotline-Service (nür in USA) der Air Travellers with Disabilities Vereinigung, Telefon 1-800-778-4838 oder 1-800-455-9880 (für hörgeschädigte oder gehörlose Fluggäste) oder kontaktieren Sie die Aviation Consumer Protection Division, telefon 202-366-2220 oder 202-366-0511 (für hörgeschädigte oder gehörlose Fluggäste)
  • Schreiben Sie zur Air Consumer Protection Division, C-75, U.S. Department of Transportation, 1200 New Jersey Ave. SE, West Building, Room W96-432, Washington, DC 20590
  • • Besuchen Sie die Website der Aviation Consumer Protection Division: http://www.dot.gov/airconsumer

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Meldung über mit Behinderungen verbundene Probleme an den U.S. DOT Complaint Resolution Official (CRO) erstatten

Stoßen Sie bei einem Flug der Brussels Airlines auf Probleme, verlangen Sie bitte nach dem Complaint Resolution Offical (CRO). Unsere CRO’s sind speziell in FAA und DOT-Vorschriften und Gesetzgebung ausgebildet. Sie nehmen Ihre Beschwerden gerne entgegen. Unsere CRO’s stehen Ihnen zu den Geschäftszeiten an allen unseren Zielflughäfen in den USA und in Brüssel zu Geschäftszeiten zur Verfügung.


Sind Sie der Ansicht, dass Brussels Airlines gegen Bestimmungen des 14CFR Coder of Federal Regulation, Part 382 verstoßen hat, können Sie eine formale Beschwerde im Rahmen der geltenden Verfahren von 14CFR Part 382.65 über folgende Kanäle einreichen:


Auf dem Postweg: 

U.S. Department of Transportation Aviation
Consumer Protection Division/C-75400
7th Street, SW
Washington, D.C. 20590
1-202-366-2220

Online:

Aviation Consumer Protection Division


U.S. Department of Transportation (DOT) Disability Hotline:
Haben Sie zeitkritische, mit einer Behinderung zusammenhängende Probleme mit Flugreisediensten erlebt, über die Sie unverzüglich Meldung erstatten möchten, stehen Ihnen die Nummern 1-800-778-4838 (für Sprachservice) oder 1-800-455-9880 (für TTY) zur Verfügung. Unsere Hotline ist Montag bis Freitag von 7:00 bis 17:00 Uhr EST erreichbar.


Mehr Informationen erhalten sie auf der Webseite des U.S. Department of Transportation unter www.dot.gov.