Tipps für einen reibungslosen Flug mit Kindern

  1. Scheuen Sie sich nicht, Ihre Fluggesellschaft zu kontaktieren. Wenn Sie gut informiert sind, ist die Reisevorbereitung viel einfacher.

  2. Kommen Sie am Flughafen rechtzeitig vor Ihrem Flug an. Lassen Sie sich die Zeit, die Windel Ihres Babys in Ruhe zu wechseln und ihn oder sie zu füttern. Bedenken Sie, dass Sie während des Startvorgangs angeschnallt sein und sitzen bleiben müssen.

  3. Kontrollieren Sie, ob Ihre Reiseunterlagen vollständig und gültig sind. Wenn Sie diese zur Hand haben, bringen Sie eine Kopie der Geburtskunde Ihres Kindes mit. Sie werden damit eventuelle Probleme beim Check-in vermeiden.

  4. Um Ohrenschmerzen zu vermeiden, geben Sie Ihrem Kleinen beim Startvorgang und Landen einen Bonbon oder für die ganz Kleinen den Schnuller, ein Fläschchen oder die Brust. Durch das Schlucken wird über die eustachische Röhre, die Verbindung zwischen Rachenraum und Mittelohr, der Druckausgleich hergestellt.

  5. Sie können den Kinderwagen bis zur Flugzeugtür mit sich führen. Von dort wird er von unseren Flugbegleitern in Empfang genommen, im Frachtraum verstaut und Ihnen nach der Landung wieder ausgehändigt. Alle Kinderwagen,inklusive aller Arten von zusammenklappbaren Kinderwagen (wie beispielsweise der Pockit Buggy) sind in der Kabine nicht erlaubt worden en müssen im Laderaum transportiert werden.

  6. Bringen Sie ein Babytragetuch mit, besonders wenn Sie umsteigen. Sie werden nämlich Ihren Kinderwagen nur am Zielflughafen zurückbekommen.

  7. Bringen Sie kein schweres Handgepäck mit, Ihre Hände werden schon sehr beschäftigt sein.

  8. Packen Sie alles was Sie benötigen in einer Tasche und bewahren Sie sie griffbereit. In der Tasche sollen Spielzeuge (vermeiden Sie bitte musikalische Spielzeuge, sofern sie keinen Lautstärkeregler haben), mehrere Windeln, Ersatzkleider, alles für das Essen, Medikamente und viele Tüchlein nicht fehlen! Antibakterielles Gel für die Hände ist auch ein Muss.

  9. Wählen Sie bequeme Kleidungstücke für Ihr Baby/Kind. Wenn Ihr Baby schon gehen kann, ziehen Sie nach dem Start die Schuhe aus und dicke Socke an. Halten Sie einen Pullover griffbereit, sowie eine Mütze und eine Kinderdecke.

  10. Vermeiden Sie flüssige Mahlzeiten oder Speisen, die man kochen soll. Am besten ist Babynahrung, die man nur aufzuwärmen braucht. Babynahrung, Babymilch, Säfte usw. sind an Bord erlaubt. Wenn das Packet schon geöffnet ist, können Sie an der Sicherheitskontrolle aufgefordert werden das Produkt zu probieren.

  11. Seien Sie nett zu Ihren Sitznachbarn: sie werden eher geneigt sein, Ihnen und Ihrem Kind für den Lärm und die Störung zu entschuldigen.

Möchten Sie andere nützliche Tipps mitteilen? Senden Sie sie uns über Facebook oder Twitter!